Entstehung

Die Gemeinde wurde im Jahr 1985 als Freie Christengemeinde e.V. gegründet.

 

Stationen

Erste Gottesdienste fanden in der alten Molkerei in der Vogelsbergstraße statt. 

1987 zog die Kirchengemeinde in die Waldsiedlung, Fasanenweg 20a um.

1997 wurde der Anbau mit dem großen Gottesdienstraum fertig gestellt.

2012 wurde die Umbenennung in Christuskirche Altenstadt e.V. vollzogen.

 

Pastoren

Alfred Korschorrek von 1985 bis 1989.

Werner Geiger von 1989 bis 1996.

Volker Speck von 1996 bis 2003.

David Flacke von 2005 bis 2013.

 

Glaubensgrundsätze

Wir bekennen mit den Worten des Apostolischen Glaubensbekenntnisses:

Ich glaube an Gott, den Vater, den Allmächtigen, den Schöpfer des Himmels und der Erde. 

Und an Jesus Christus, seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn, 

empfangen durch den Heiligen Geist,

geboren von der Jungfrau Maria,

gelitten unter Pontius Pilatus,

gekreuzigt, gestorben und begraben,

hinabgestiegen in das Reich des Todes,

am dritten Tage auferstanden von den Toten,

aufgefahren in den Himmel;

er sitzt zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters;

von dort wird er kommen, zu richten die Lebenden und die Toten.

Ich glaube an den Heiligen Geist,

die heilige christliche Kirche,

Gemeinschaft der Heiligen,

Vergebung der Sünden,

Auferstehung der Toten

und das ewige Leben.

Amen.

 

Zugehörigkeit

Will man in der Gesamtchristenheit drei Hauptströmungen unterscheiden (orthodox, katholisch und protestantisch), dann ist unsere Kirchengemeinde dem Protestantismus zuzuordnen.

 

Identität

Es gibt mindestens 10 wesentliche Aussagen, mit denen sich alle in der Christuskirche identifizieren können:

  1. Wir wissen, dass wir uns das Leben nicht selbst geschenkt haben. Gott ist es, der uns Menschen erschaffen hat.

  2. Wir sind uns bewusst, dass wir alle Macken haben und doch lieben wir es mit anderen Menschen zusammen zu sein.

  3. Wir sind zwar begrenzt, aber wir sehnen uns nach Nähe zum allmächtigen und ewigen Gott.

  4. Wir sind noch nicht am Ziel, aber wir sind auf dem Weg mit Jesus, der uns erlöst.

  5. Wir sind als Menschen schwach, darum erbitten wir das Wirken des Heiligen Geistes in unserem Leben.

  6. Wir haben nicht auf alle Fragen eine Antwort, aber wir finden auf viele Fragen Antwort in der Bibel.

  7. Wir wissen um die Naturgesetze, dennoch glauben und erleben wir, dass Gott Wunder vollbringt.

  8. Wir haben alle unterschiedliche Begabungen. In der Gemeinschaft wollen wir einander ergänzen.

  9. Wir wissen, dass wir sterben werden, aber wir tragen die lebendige Hoffnung auf die Auferstehung zum ewigen Leben in uns.

  10. Wir sind nicht allein. Gottes Güte gilt allen Menschen! Deshalb erzählen wir von ihm und laden dazu ein ihn kennen zu lernen.

 

Motivation

Wir sehen uns auf dem Weg mit Christus - kommen Sie doch mit uns!

   
© ALLROUNDER